TATORT BODENSEE

Drehbuchwettbewerb für Jugendliche in Baden-Württemberg

Er wird alle zwei Jahre vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg durchgeführt. Die finanziellen Träger sind die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest, die MFG Filmförderung Baden-Württemberg, die LFK Baden-Württemberg sowie der SWR und die FSK.

Im Lauf der Jahre haben bereits über 260 Schulklassen und Jugendgruppen daran teilgenommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten drei Szenen als Ausgangspunkt und Vorgabe und müssen darauf aufbauend das Drehbuch für einen rund zehnminütigen Kurzfilm entwickeln. Der außergewöhnliche Hauptpreis des Wettbewerbs: Das beste Drehbuch wird zusammen mit einem professionellen Team verfilmt! Außerdem gibt es verschiedene Aktivitäten direkt beim SWR zu gewinnen.

Teilnehmen können Schulklassen ab Klassenstufe 5, Schreib-, Film- und Theater-AGs aus Schulen oder freie Gruppen. Der Wettbewerb ist insbesondere geeignet für den Deutschunterricht sowie für Film/Video-AGs. Die Teilnehmer lernen dabei nicht nur sehr viel über Filmdramaturgie, sondern üben sich auch in kreativem Schreiben und in Teamarbeit, denn jede/r in einer Gruppe zeigt individuelle Stärken, die er/sie in die Drehbucharbeit einbringen kann. Neben Fantasie gehört auch entsprechendes Handwerkszeug, Durchhaltewillen und Teamgeist zum Drehbuchschreiben.

Das nächste Mal wird TATORT BODENSEE im Oktober 2017 ausgeschrieben. Wenn Sie benachrichtigt werden wollen, schreiben Sie bitte eine kurze Mail an cschnell@lmz-bw.de.

Die letzten Gewinnerfilme sowie die hierzu ausgearbeiteten Unterrichtsmaterialien gibt es hier:

www.medianezz.de/filmnezz/tatort-bodensee-grau-blaue-krawatten
www.medianezz.de/filmnezz/tatort-bodensee-gedisst

Lernziele/Projektziele:
Medienwissen, Medientechnik, Medienrezeption, Medienkritik, Medienauswahl, Mediengestaltung, Anschlusskommunikation, Medienethik