Ein Ton geht auf Reisen

Jauchzen, singen, schluchzen - das kann eine Geige. Mit der Mundharmonika verschmelzen wir beim Ein- und Ausatmen. Musikinstrumente spielen will gelernt sein. Aber auch ihr Bau. Welche Geheimnisse hüten die Instrumentenbauer? Bestimmt das Holz den Klang? Wie sieht eine Mundharmonika von innen aus und ist ihre Fertigung heute noch reine Handarbeit? Acht Kinder sind in den Sommerferien dem Ton nachgegangen und besuchten die Geigenbaufamilie Lüdtke in Herbrechtingen sowie die Firma Hohner in Trossingen. Heraus kam eine tönende Radiosendung.

Kosten:
Material- und Sachkosten (Technik, etc.)
Projektverlauf/Arbeitsschritte:

Tag 1: 9.00 bis 14.00
Einführung in die Radiotechnik: verschiedene Reportagegeräte
Einführung in das Schnittprogramm
Einführung in die journalistische Grundlagenformen Interview und Umfrage.
Eruierung des Sendeinhaltes ( Recherche Internet über Firma Hohner und Geigenbaue Lüdtke )
Fragenkatalog für Geigenbauinterview eruiert
Umfrage eruiert und durchgeführt.
Digitaler Schnitt der Umfrage
 
Tag 2:
 Von 9.00 bis 12.00 Außentermin bzw.Besuch der Geigenbaufamilie in Bolheim bei Heidenheim.
Von 12.00 bis 14.00 digitaler Schnitt in der Etage
 
Tag 3:
 
Von 8.00 bis 18.00
Außentermin, Besuch der Firma Hohner in Trossingen.
Im Bus bzw während der Fahrt den Fragenkatalog für das Interview bei Firma Hohner eruiert.
Werksführung, Interview, Hohnermuseumsbesuch,
straffes Programm mit nur 1/2 h Pause.
 
 
Tag 4:
9.00 bis 14.00
Digitaler Schnitt des O-Ton Materials.
Einführung in das Texten für das Radio und in die Sprech- und Sprachaufnahmen. Sprach- und Lockerungsübungen durchgeführt.
Aufnahmen der Sendemoderation. Die Kinder haben eigene Musikinstrumente mitgebracht und Vorspiele wurden aufgenommen.
Musikauswahl.
Sendeplan eruiert.

Lernziele/Projektziele:
Medienwissen, Medientechnik, Anschlusskommunikation
Benötigte Ausstattung und Material:
Aufnahmegeräte, Mikros, Schnittrechner mit entspr, Programm (zB Adobe Audition oder Audacity)