Poster-Designwettbewerb - "Post-It - sicher im Internet"

Plakatwettbewerb im Rahmen der Kampagne „Post-It – sicher im Internet“ der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und des jugendschutz.net in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Stuttgart
 

Kinder und Jugendliche nutzen Medien zuhause, aber auch in schulischen Kontexten. Gerade die Computerräume bieten sich an, Medien nicht nur zu erproben, sondern dort auch auf Gefahren, die der Umgang mit neuer Kommunikationstechnik mit sich bringt, aufmerksam zu machen. Vor allem Plakate können hier als Eyecatcher dienen. Sie können Schülerinnen und Schüler zur Reflektion ihres Online-Verhaltens anregen oder Lehrkräften zum Einstieg in die Bearbeitung des Themas Internet-Sicherheit anregen.

Bei einem Wettbewerb, der Teil der Awareness-Kampagne „Post-it – sicher im Internet“ der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und des jugendschutz.net war, erstellten Studierende der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Stuttgart (Plakatklasse von Professor Uli Cluss) im Wintersemester 2013/14 verschiedene Plakate rund um das Thema „Kinder und Jugendliche sicher im Internet“. Den ersten Platz konnte hierbei Dominik Wieghold mit seinem Plakat „Fingerprint“ erzielen. Platz zwei ging an Nam Huynh mit dem Plakat „Hexenhaus“. Beide Plakate wurden nicht nur mit einem Geldpreis prämiert, sondern auch in hoher Auflage gedruckt und an Schulen in ganz Baden-Württemberg verteilt. Aufgehängt z.B. an den Wänden der schulischen IT-Räume, sollen sie den Schülerinnen und Schülern durch klare und visualisierte Botschaften Anlass geben, das eigene Verhalten im Internet zu reflektieren.

Die zwei Gewinnerplakate können kostenlos bei der LFK über info@lfk.de bestellt werden.

 

Lernziele/Projektziele:
Medienwissen, Medienrezeption, Medienkritik, Anschlusskommunikation, Medienethik