e.tageTV - Achterbahnen und noch mehr Vergnügen

Was wäre ein Freizeitpark ohne Achterbahnen? Man findet sie auf jedem großen Volksfest. Und auch das Legoland Günzburg wäre ohne diese Fahrvergnügen nur halb so spaßig. Aber wer baut eigentlich Achterbahnen? Die Reporterkids von e.tage TV besuchen einen Achterbahn-Bauer, zeigen uns das Legoland und stellen auch gleich noch den Beruf des Legomodellbauers vor.

Ausgestrahlt am 15.7.17 bei RegioTV Schwaben
Projektleitung: Manuela Baldauf, Projektassistenz: Moritz Bilger

Technische Voraussetzungen:
Filmausrüstung; 2 Kameras mit Stativen und Mikrofone, Schnittcomputer mit Schnittsoftware (hier Adobe Premiere), ggf. Licht
Fachliche Voraussetzungen:

Know-How Filmproduktion und medienpädagogisches Vorwissen

Projektverlauf/Arbeitsschritte:

Die acht beteiligten Kinderreporter sind bereits seit einer Weile als Gruppe zusammen. Das Thema und die Drehorte haben die Kinder sich selber ausgesucht. 

1. Tag: Recherche in Internet, Vorbereitung des Interviews
Fahrt nach Münsterhausen zur Firma Gerstlauer Amusement Rides GmbH. Dort Besichtigung und Interview. 

Rückfahrt, Einspielen und Sichtung des Materials. Erster Grobschnitt.

2. Tag:
Fahrt nach Günzburg ins Legoland
Dreh der Begrüßung der Sendung
Aufzeichnung der Verabschiedung
Zwei Umfragen unter den Besuchern
IV Modellbauer
Dreh von ausreichend Schnittbildern für die Sendung

3. Tag: Postprodukction der Sendung: 
Informationsrecherche für den Sprechertext'
Schreiben der Sprechertexte
Suche passender Musik
Schneiden der IVs

4. Tag: 
Übung: Vertonung der Sprechertexte
Vertonen der Sprechertexte
Schnitt der Sprechertexte (und Bebilderung mit Videomaterial)
Schnitt der Musik (und Bebilderung mit Videomaterial)

 

Benötigte Ausstattung und Material:
Moderationszettel Bus für Drehtermine