Schein - Sein - Zauberei: Realität und Fiktion unterscheiden lernen

Weil die Welt im 21. Jahrhundert laut und voller Bilder ist, hektisch oft und vor allem: multimedial, sind auch die Kinder immer und überall optischen und akustischen Reizen ausgesetzt - Reizen, die sie oft nicht richtig einordnen können und deren Realitätsgehalt sie nicht abzuschätzen vermögen. Um Kindern Methoden und Strategien zu vermitteln, Bilder und mediale Erlebnisse zu verarbeiten, beschreitet die Theaterpädagogin Éva Adorján einen ganz besonderen Weg: Sie nutzt dramaturgisches Wissen und theaterpädagogische Methoden um Kindern aufzuzeigen, wie sie mit Filmen umgehen und wie sie ihre Gefühle aufarbeiten können. So wird das Kinoerlebnis aktiv genutzt statt passiv konsumiert!
Die MKFS-Broschüre kann kostenlos bei der Landesanstalt für Kommunikation, über info@lfk.de, bestellt werden. Weitere Informationen unter https://mkfs.de/publikationen