Ab welchem Alter sind WhatsApp, YouTube und Co. erlaubt?

26.09.2018
"SCHAU HIN!"

Seit Mai 2018 ist die europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft und hat für viele Veränderungen gesorgt. Auch personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen sollen durch die neuen Richtlinien besser geschützt werden. Beliebte Soziale Netzwerke und Dienste wie WhatsApp und YouTube haben daher Anpassungen ihrer Nutzungsbedingungen vorgenommen.

Kennen Sie sich aus? Falls nicht: Schau hin! bietet eine kompakte Übersicht.