Medienbildung mit dem Programm „101 Schulen“

27.08.2019
Jetzt für das Schuljahr 2019/20 anmelden

Das Angebot umfasst Veranstaltungen für alle Schularten. Die Workshops und Informationsveranstaltungen richten sich an Schülerinnen und Schüler und auch an Eltern, um diese in Erziehungsfragen des digitalen Alltags zu stärken.

Die Veranstaltungen gehen auf Kinder und Jugendliche ein, in dem sie Themen ihrer Lebenswelt aufgreifen. Vom LMZ zertifizierte und qualifizierte medienpädagogische Referenten vermitteln Kenntnisse über den Umgang mit persönlichen Daten in Sozialen Netzwerken, erklären wie man Fake News entlarvt und Hatespeech kontert oder geben Einblick in rechtliche Rahmenbedingungen, wie das Urheberrecht.

Eltern können die Faszination von digitalen Spielen wie Fortnite selbst entdecken und ihr Know-How im Bereich von Sicherheitseinstellungen ausbauen, erhalten Einblicke in jugendliche Medienwelten sowie konkrete Tipps für den Erziehungsalltag in Familie und Schule.

Für staatliche Schulen ist die Teilnahme am Programm mit bis zu sechs Einzelveranstaltungen kostenfrei. Gerne kümmern wir uns um passende Referentinnen und Referenten und koordinieren mit Ihnen mögliche Termine.

Weitere Informationen, zu unseren Themen und Veranstaltungsformaten, finden Sie unter:
http://101schulen.kindermedienland-bw.de/de/startseite/

http://www.lmz-bw.de/landesmedienzentrum/programme/101-schulen.html

Anmeldung zum Programm „101 Schulen“:
https://101schulen.kindermedienland-bw.de/de/startseite/anmeldung/

Bei Fragen zur Anmeldung oder zur konkreten Planung einer Veranstaltung: 0711 2850-777 oder beratungsstelle@lmz-bw.de

101 Schulen ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken. Mit dem Kindermedienland Baden-Württemberg werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die MFG Baden-Württemberg, die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

Weitere Informationen zu den Angeboten des Kindermedienlandes Baden-Württemberg:www.kindermedienland-bw.de