Mediennutzung

Material

12633

KIM-STUDIE 2018 ZUR MEDIENNUTZUNG SECHS- BIS 13-JÄHRIGER

Seit 1999 führt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest regelmäßig eine Basisstudie zum Stellenwert der Medien im Alltag von Kindern (6 bis 13 Jahre) durch. Auch die KIM-Studie ist als Langzeitprojekt angelegt, um die sich im permanenten Wandel befindlichen Rahmenbedingungen des…
12524

JIM-Studie 2019 zur Mediennutzung Zwölf- bis 19-Jähriger

Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs) seit 1998 jährlich durchgeführt. Die repräsentative Studie bildet das Medienverhalten der Jugendlichen in Deutschland ab. Für die Befragung wurden 1.200 Jugendliche zwischen…
10711

Schulranzen-Flyer - für Eltern und Lehrer/innen von Grundschülern

Der Schulranzen-Flyer soll Eltern, Pädagogen und Kindern viele Tipps und Ratschläge zur Medienerziehung in der Grundschule vermitteln. Der Flyer beinhaltet kurze und bündige Informationen  zu den Themen "Film und Fernsehen", "Handy", "Internet", "Computerspiele" und "Apps". Aufgeklappt kann der „…
12233

FIM-Studie 2016 zur Mediennutzung in Familien

Die FIM-Studie bietet Erkenntnisse zur Kommunikation und Mediennutzung in Familien in Deutschland. Inhalte und Formen innerfamiliärer Kommunikation, kommunikative Verhaltensmuster innerhalb der Familie und Mediennutzung im Familienkontext stellen thematische Schwerpunkte dar. Fünf Jahre nach der…
11433

Medien – aber sicher. Ein Ratgeber für Eltern

In der kostenfreien Broschüre „Medien – aber sicher. Ein Ratgeber für Eltern“ werden zahlreiche Themen aus der aktuellen Medienwelt von Kindern und Jugendlichen aufgegriffen (bspw. Soziale Netzwerke, Smartphones & Apps, Online-Geschäfte und Abofallen, Digitale Spiele, Cybermobbing,…
11109

miniKIM-Studie 2014 zum Medienumgang 2- bis 5-Jähriger

Im Rahmen der miniKIM 2014, einer repräsentativen Studie des mpfs die das Medienverhalten von Kindern abbildet, wurden 623 Haupterzieher von Kindern im Alter zwischen zwei und fünf Jahren im Zeitraum vom 9. Mai bis 20. Juni 2014 befragt.
10970

Mediennutzungsvertrag

Wie lange dürfen Kinder fernsehen, Computer spielen oder im Internet surfen? Welche Internetseiten oder Computerspiele sind erlaubt? Fragen, die zwischen Eltern und ihren Kindern immer wieder zu Konflikten führen. Um sich hier verbindlich zu einigen, haben die Medienkompetenzinitiativen klicksafe…
10673

Juleica Broschüre Medienkompetenz "Klick. Zapp. Zoom... und los!"

Arbeitshilfe Juleica-Baustein Medienkompetenz Medienbildung und somit die Vermittlung von Medienkompetenz ist Teil einer lebensweltbezogenen Jugendarbeit. Die in der Arbeitshilfe vorgestellten zehn Methodenbausteine präsentieren mögliche Schulungsinhalte, der Fokus liegt jeweils auf der praktischen…

KIM-STUDIE 2018 ZUR MEDIENNUTZUNG SECHS- BIS 13-JÄHRIGER

Seit 1999 führt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest regelmäßig eine Basisstudie zum Stellenwert der Medien im Alltag von Kindern (6 bis 13 Jahre) durch.
Auch die KIM-Studie ist als Langzeitprojekt angelegt, um die sich im permanenten Wandel befindlichen Rahmenbedingungen des Medienangebots und die damit verbundenen Veränderungen adäquat abbilden zu können.
Im Rahmen der KIM-Studie werden jeweils rund 1.200 Kinder mündlich-persönlich sowie deren Haupterzieher schriftlich befragt.

JIM-Studie 2019 zur Mediennutzung Zwölf- bis 19-Jähriger

Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs) seit 1998 jährlich durchgeführt. Die repräsentative Studie bildet das Medienverhalten der Jugendlichen in Deutschland ab. Für die Befragung wurden 1.200 Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren im Frühsommer 2019 telefonisch befragt. Der mpfs ist eine Kooperation der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK).

Schulranzen-Flyer - für Eltern und Lehrer/innen von Grundschülern

Der Schulranzen-Flyer soll Eltern, Pädagogen und Kindern viele Tipps und Ratschläge zur Medienerziehung in der Grundschule vermitteln. Der Flyer beinhaltet kurze und bündige Informationen  zu den Themen "Film und Fernsehen", "Handy", "Internet", "Computerspiele" und "Apps". Aufgeklappt kann der „Schulranzen“ neben dem Computer befestigt werden, damit Kinder und Eltern gezielt die zu ihrem Anliegen passenden Webseiten finden. Auf der Rückseite des „Schulranzens“ können sich Pädagogen über Webseiten zum Umgang mit neuen Medien im Unterricht informieren.

FIM-Studie 2016 zur Mediennutzung in Familien

Die FIM-Studie bietet Erkenntnisse zur Kommunikation und Mediennutzung in Familien in Deutschland. Inhalte und Formen innerfamiliärer Kommunikation, kommunikative Verhaltensmuster innerhalb der Familie und Mediennutzung im Familienkontext stellen thematische Schwerpunkte dar. Fünf Jahre nach der ersten FIM-Studie erlaubt die FIM-Studie 2016 Einblicke in den familiären Medienalltag mit Smartphone und mobilem Internet. Für die FIM-Studie 2016 wurden alle Mitglieder von rund 300 Familien mit Kindern zwischen 3 und 19 Jahren persönlich befragt.

Medien – aber sicher. Ein Ratgeber für Eltern

In der kostenfreien Broschüre „Medien – aber sicher. Ein Ratgeber für Eltern“ werden zahlreiche Themen aus der aktuellen Medienwelt von Kindern und Jugendlichen aufgegriffen (bspw. Soziale Netzwerke, Smartphones & Apps, Online-Geschäfte und Abofallen, Digitale Spiele, Cybermobbing, Beratungsangebote, u. v. m.). Zusätzlich bietet der Ratgeber konkrete Tipps für den Alltag in Familien und Hinweise zu weiteren Informationsquellen, damit sich Eltern noch intensiver mit den Themen beschäftigen können.

Mediennutzungsvertrag

Wie lange dürfen Kinder fernsehen, Computer spielen oder im Internet surfen? Welche Internetseiten oder Computerspiele sind erlaubt? Fragen, die zwischen Eltern und ihren Kindern immer wieder zu Konflikten führen. Um sich hier verbindlich zu einigen, haben die Medienkompetenzinitiativen klicksafe und Internet-ABC ein Online-Tool zur Erstellung eines Mediennutzungsvertrags entwickelt. Hiermit können Eltern mit ihren Kindern ganz individuell festlegen, welche Medien und Inhalte wie und wie lange von den Kindern genutzt werden dürfen.

Juleica Broschüre Medienkompetenz "Klick. Zapp. Zoom... und los!"

Arbeitshilfe Juleica-Baustein Medienkompetenz

Medienbildung und somit die Vermittlung von Medienkompetenz ist Teil einer lebensweltbezogenen Jugendarbeit. Die in der Arbeitshilfe vorgestellten zehn Methodenbausteine präsentieren mögliche Schulungsinhalte, der Fokus liegt jeweils auf der praktischen Umsetzung. Zusätzlich bietet sie einen kleinen Theorieteil und Arbeitsblätter.

Subscribe to RSS - Mediennutzung