Hör- und Sehstücke: Trickfilm der Bodelschwingschule Nürtingen

Sieben Kinder verschiedener Klassen der Bodelschwingschule in Nürtingen hatten im April 2016 die Chance zusammen mit einem Medienreferenten der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) einen Trickfilm zu produzieren. Als erstes wurde durch Brainstorming das Grundgerüst der Geschichte festgelegt, die die Schüler verfilmen wollten, anschließend wurden sie mit der Technik, die für die Trickfilmproduktion notwendig ist, vertraut gemacht. Die Ergebnisse erster Animationsübungen sorgten nicht nur bei den Schülern, sondern auch bei den Lehrern für Aufsehen und motivierten alle noch zusätzlich. Nach den Übungen begannen dann die Bastelarbeiten für die Figuren und Hintergründe des Films.
Am nächsten Tag wurden die Bastelarbeiten dann abgeschlossen und die ersten Dreharbeiten starteten, während im Raum nebenan die genauen Dialoge geschrieben wurden.
Der letzte Tag brachte allen Schülern noch mal ein Schub Energie mit sich. Sie vollendeten die Dreharbeiten des Films und des Abspanns hochkonzentriert. Als letztes wurden die Texte eingesprochen.
Entstand ist der Trickfilm: „Der Theaterclown“.

 

Kosten:
Das Projekt "Hör- und Sehstücke" der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V. ist für teilnehmende Schulen kostenfrei.
Lernziele/Projektziele:
Medienwissen, Medientechnik, Mediengestaltung